Entwicklungsmaßnahme

Im Bereich der Entwicklungsmaßnahme ist ein modellhaftes familien- und wohngruppenfreundliches Wohngebiet entstanden, in dem ökologische Aspekte der Stadtplanung umfassend berücksichtigt werden. Umgesetzt wird dies durch ein innovatives Regenentwässerungskonzept. Das auf befahrenen Flächen anfallende Niederschlagswasser (Hauszugang, Stellplätze und Garagenzufahrten) wird gemeinsam mit dem Schmutzwasser der öffentlichen Kanalisation zugeführt.

Diese Transportmulden führen das so gesammelte Wasser den öffentlichen (städtischen) Versickerungsmulden zu, wo es dann versickert. Die privaten Transportmulden werden in Form des Bruchteilseigentumes zusammen mit den Baugrundstücken veräußert. Die jeweiligen Anlieger/Grundstückskäufer einer Mulde bilden eine Entwässerungsgemeinschaft.

Bis auf den letzten Abschnitt des Seniorendorfes, ist die Entwicklungsmaßnahme Vogelrutherfeld vollständig realisiert.

Eingebettet in großzügige Grün- und Erholungsflächen ist ein hochwertiges Wohngebiet mit einem vielfältigen Wohnungsangebot entstanden. Es finden sich Reihen-, Doppelhäuser und freistehende Einfamilienhäuser. Darüber hinaus gibt es sowohl geförderte als auch freifinanzierte Mietwohnungen. Im letzten Bauabschnitt sind zusätzlich Angebote für seniorengerechte Wohnformen vorgesehen.

Drei Kindertagesstätten sind realisiert worden und haben ihren Betrieb aufgenommen. Darüber hinaus gibt es zwei Sportplätze im Wohngebiet.

Die S-Bahn-Station Sindorf mit Anbindung nach Köln ist zu Fuß in etwa 15 bis 20 Minuten zu erreichen. Von dort aus sind Sie in weiteren 20 Minuten im Kölner Zentrum.

 

Bild1
Blick auf 4. BA
090